Recap

Recap #3 | Nicht das blühenede und dennoch Leben

Eine Topfpflanze namens Joe

Eines der tückischsten Probleme einer Depression ist ja, dass man sich kaum noch auf etwas konzentrieren kann. Zumindest geht es mir so. Ich habe keinen Nerv mehr mich mit den Dingen zu beschäftigen, die mir früher nicht unbedingt viel bedeutet haben, die mich aber doch besser unterhalten haben als Zahlen auf meinem Bildschirm anzustarren, die in meinem Kopf nur noch umherschwirren. Gut … letzteres ist Arbeit und ersteres „Vergnügen“. Aber in meinem gegenwärtigen Zustand verschwimmt beides.

Ich habe jedenfalls gehört, man soll sich ein Hobby suchen, wenn man versucht einer solchen Phase zu entkommen. Also habe ich damit begonnen mir ein paar Grünpflanzen zuzulegen. Die sind nett. Die überfordern einen nicht. Schließlich wollen sie nur ganz bestimmte Dinge von einem: Wasser, Licht, Erde, Luft und Liebe. Erinnert an eine Fernsehserie, die ich als Kind gesehen habe und die zur aktuellen Klima-Thematik passt: Captain Planet. Kennst Du die noch?

Klar weiß ich, dass es ein wenig verrückt ist. Aber ich habe das dringende Bedürfnis meinen Pflanzen Namen zu geben. Ich weiß nur noch nicht so recht, welche…🙂

Hier jedenfalls ein paar Bilder. Von meinem Hobby. Naja. Mal sehen, ob sie in einem halben Jahr noch so „fröhlich“ aussehen. 😉

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, ehemaliger Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Früher habe ich hier nur über Bücher geschrieben. Jetzt schreibe ich hier nur über das Leben.

Add Comment

Click here to post a comment

Dein Senf:

Gezwitscher

%d Bloggern gefällt das: