Redaktionell

Was Euch 2017 bei mir erwartet

Es ist, wie es ist: Gute Vorsätze macht man sich, damit man weiß wie lange man sie beinahe durchgehalten hätte. Habt Ihr auch Pläne für 2017?

Es kommt ja immer alles anders

Ich weiß gar nicht ob ich besondere Pläne für das Jahr 2017 hatte. Für 2016 hatte ich sie jedenfalls. Und – Überraschung: Diese habe ich kaum beachtet. Das lag an so vielen verschiedenen Umständen, dass ich Euch gar nicht damit langweilen möchte. Warum also Pläne für 2017 machen?

Genau. Weil ich mir – wie jeder andere auch – gerne Vorsätze für das neue Jahr mache. Und einer dieser Vorsätze ist, mit mehr Kontinuität zu betreiben, was mir Spaß macht. Bloggen gehört da definitiv dazu, auch wenn ich mir kaum etwas aus Statistiken und dergleichen mache. Ich will ja nicht behaupten, dass es mich nicht freut wenn ich Zuspruch finde; aber zuviel sollte es auch wieder nicht sein. Vor allem, weil ich mir Kritik immer zu Herzen nehme. Egal, ob ich sie verstehe oder nicht. 😉

Welche Bücher ich lesen möchte

In der Vergangenheit habe ich mir nicht groß vornehmen müssen bestimmte Bücher zu lesen. Ich habe ohnehin immer das Gleiche gelesen – nur eben von verschiedenen Autoren.

Natürlich will ich auch in diesem Jahr meine Vorbereitungen zur Zombie-Apokalypse nicht vernachlässigen, deshalb wird es bei mir auch 2017 genügend einschlägige Literatur geben. Geplant sind außerdem einige Beiträge zum Thema selbst; schließlich ist mit Donald Trump soetwas ähnliches wie ein vermindert Lebender an der Spitze der USA angelangt.

Außerdem möchte ich ein wenig mehr Lokalität einbringen. Also werdet Ihr das eine oder andere Mal ein Buch aus Österreich ertragen müssen. In manchen Fällen ist das bekanntlich gar nicht mal so schlimm – aber dazu im Laufe des Jahres noch ein wenig mehr.

Natürlich werden auch Science-Fiction-Romane nicht zu kurz kommen; wenn auch ein wenig kürzer als bisher. Nicht, dass sie mich nicht mehr interessieren – es ist die Zeit, die mir fehlt. Aber im Lauf von 12 Monaten kann sich ja jede Menge verschieben. Ich hatte allerdings bisher nicht das Gefühl, dass die SciFi-Geschichten das sind, was meine Leserschaft am Meisten vermissen würde. 😀

Überhaupt werden in diesem Jahr auch „literarische“ Bücher in den Blog einziehen. Damit Ihr das auch gleich erkennt habe ich die Farben des Blogs angepasst. Wirkt viel gediegener, oder? Subtil, würde ich meinen. Vor allem das Grün-Rot-Logo (mein Sohn hat die Farben gewählt, einer Wassermelone nachempfunden, damit es „hell und freundlich“ wirkt). Außerdem habe ich zum ersten Mal Vorstellungen davon, bestimmte Sammlungen anzulegen. Deshalb wird es zB einen Tolkien-Schwerpunkt geben.

Was sonst noch so ansteht

Da es auch wieder einige sensationelle Serien zu sehen gibt (und auch das Kino bzw die Welt der Filme nicht schlafen werden), werde ich auch wieder einige entsprechende Rezensionen einstreuen. Allerdings werde ich ein wenig das Feld weiten und nicht nur einschlägiges zeigen. Vielmehr wird es ein wenig mehr Niveau geben. Ihr wisst schon. Die Handcremé.

Noch nicht sicher bin ich mir bei den beiden letzten Punkten, die mir vorschweben: Genussmittel und Brettspiele. Computerspiele hatte ich ja schon im letzten Jahr ein wenig mitgemacht. Seit einiger Zeit habe ich aber auch Interesse an Brettspielen entwickelt – und vielleicht bringe ich das mitein. Außerdem soll es Schokolade geben. Schokolade ist immer gut. 😉

Ganz schön viel vor

Wie immer habe ich ganz schön viel auf meiner Liste. In 2016 wollte ich meinen YouTube-Account ein wenig besser pflegen. Nuja. Wäre er eine Pflanze, sie wäre geknickt, geschrumpft, zerfallen und hätte sich als Asche auf dem Boden der Tatsachen zerstreut. Aber: Wer weiß. Vielleicht reaktiviere ich ihn ja auch. Nur für den Blog. Alternativ könnte ich aber auch einmal einen Podcast machen. Mal sehen.

Wie sieht es denn bei Euch so aus? Habt Ihr auch Pläne?
Tags

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Viel Erfolg in der kommenden Zombie-Apokalypse! Wer meinen (einschlägigen) Buchempfehlungen folgt, der hat Chancen. Allen anderen kann ich nur empfehlen als Zeichen des Widerstands wenigstens nicht lecker zu schmecken. :)

4 Comments

Click here to post a comment

Dein Senf:

  • Guten Abend (:

    Ich bin sehr gespannt auf deine Beiträge in diesem Jahr. Da könnte auf jeden Fall auch was für mich dabei sein. Besonders gespannt bin ich auf den Brettspiel- Teil 😉 Brettspiele sind bei mir und meinem Freund auch sehr beliebt. Vielleicht entdecken wir da ja noch was neues.
    Das rot-grüne Logo gefällt mir gut. Hat dein Sohn prima ausgewählt.

    Viele Grüße
    Chrissi

    • Na – klingt ja so, als könnte ich umgekehrt etwas lernen. Ich hab‘ vor die Sache recht ruhig anzugehen. Eventuell also mit einem Klassiker starten. 🙂

      Ich werde meinem Sohn ausrichten, dass er Geschmack zu haben scheint. Er wird sich sicher freuen. 😉

      lG,
      Sinn

    • Vornehmen kann man sich ja eine ganze Menge. Realistisch betrachtet bin ich genauso gespannt wie Du, was davon ich auch wirklich umsetzen werde. 😀

Goodreads

Werbung

Goodreads Challenge 2017

2017 Reading Challenge

Sinn has read 0 books toward his goal of 80 books.
hide
%d Bloggern gefällt das: