Buch

Reclams 100 Seiten: Superhelden

Die neue Reclam-Serie "100 Seiten" scheint ja recht frei mit ihrer Titelwahl zu sein. Ob das gelingt?

Reclams freie 100 Seiten

Der Reclam-Verlag, allen spätestens seit der Schulzeit als jener Verlag bekannt, der die kleinen gelben Bücher druckt, hat eine neue Serie im Programm. Auf jeweils 100 Seiten sollen Autoren sich zu einem bestimmten Thema äußern. Wie genau diese Themen gewählt werden entzieht sich meiner Kenntnis. Allerdings habe ich den Eindruck, dass es nicht allzuviele Vorgaben geben dürfte.

Es handelt sich bei den schmalen Bändchen auch nicht um reine Sachbücher. Aus ihrer jeweiligen Perspektive führen die Autoren ihre Gedanken zum Titel aus und versuchen offenkundig dafür zu begeistern. Dietmar Dath kümmert sich dabei um „Superhelden“. Und das macht er auch wirklich gut. 🙂

In aller Kürze

Dietmar Dath hat den Durchblick – das gleich vorweg. Ich glaube ihm alles, was er in diesem kleinen, genau 100 Seiten starken, Büchlein von sich gibt.

Aber nicht nur sein Kenntnisstand, der meinen bestimmt um ein vielfaches übertrifft, stimmt. Auch das Format (also die Längen-Beschränkung, die diese Reclam-Reihe ausmacht) hat ihren eigenen Charme. So ist man als Autor wohl dazu gezwungen sich auf genau die Elemente zu konzentrieren, die einem zum scheinbar nahezu frei wählbaren Thema drängen.

Im Fall von Dietmar Dath und Superhelden-Comics dürfte das wohl die völlig verkannte Tiefe sein, die Comics entwickeln können. Er geht viel weniger (wie er das vermutlich in einem reinem Sachbuch gemacht hätte) auf die Fakten und Zahlen zur Branche, als vielmehr auf das persönliche Verhältnis des Lesers zu seinen Helden ein. Was wollen uns die Geschichten eigentlich wirklich erzählen? Können Monster wie „Swamp Thing“ ähnlich wichtige Inhalte vermitteln wie eine auf vielen hundert Seiten beschriebene Romanfigur?

Fazit

Daths kleines Büchlein ist schlecht dazu geeignet einen die Geschichte der Comics verfolgen zu lassen. Auch, wer ohnehin ein Verhältnis zur Materie hat, wird wenig neues finden. Dafür ist es eine umso bessere Lektüre für all jene, die keinen Tau davon haben, warum andere klauenbewehrte Unsterbliche wie Wolverine lieben – oder die Aktivitäten eines wahnsinnigen verfolgen, der sich in einem Fledermaus-Kostüm durch die Nacht kämpft.

Ich empfehle das kleine Büchlein allen Zweiflern und deren Freunden.

Hinweis

Dietmar Dath
Superhelden

Reclam Verlag
100 Seiten

(D) € 10.00 | (A) € 10.30
ISBN 9783150204207

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Viel Erfolg in der kommenden Zombie-Apokalypse! Wer meinen (einschlägigen) Buchempfehlungen folgt, der hat Chancen. Allen anderen kann ich nur empfehlen als Zeichen des Widerstands wenigstens nicht lecker zu schmecken. :)

Add Comment

Click here to post a comment

Dein Senf:

Goodreads

Werbung

Goodreads Challenge 2017

2017 Reading Challenge

Sinn has read 0 books toward his goal of 80 books.
hide
%d Bloggern gefällt das: