Film & Serie

Edge Of Tomorrow: Immer wieder Apokalypse

Tom Cruise statt Bill Murray - und auch sonst unterscheidet sich Edge Of Tomorrow von einem der bekanntesten Komödien-Klassiker aller Zeiten. Aber ist der Film rund um einen andauernd sterbenden Soldaten sehenswert?

Und täglich grüßt die Alien-Invasion

edgeoftomorrow

.
Verfügbarkeit

🙂 Netflix
😥 Amazon Prime
😥 Maxdome

Erinnert Ihr Euch noch an Bill Murray? An das Murmeltier? ‚Und täglich grüßt das Murmeltier‘ zählt bestimmt zu den witzigsten Filmen seiner Zeit; denn wenn der liebenswert grantige Wetterfrosch live aus Punxsutawney berichten soll, ob sich das weltbekannte Murmeltier nun endlich dazu aufraffen kann den Winter für beendet zu erklären, wird selbst dem hartnäckigsten SciFi-Gegner klar wie Zeitschleifen funktionieren.

Nun … ‚Edge Of Tomorrow‘ ist nicht gerade witzig. Es ist mehr wie die Waffen-Aliens-und-jede-Menge-Geballer-Variante des Groundhog Days.

Die Zeitschleife

Ein Major aus der Marketingabteilung (gespielt von Tom Cruise) wird zum Deserteur erklärt und entsprechend degradiert. Als Private der Weltstreitkräfte ist er dazu verdammt an einer Invasion Rest-Frankreichs teilzunehmen, um den Kontinent von den Aliens zu befreien, die unter dem Namen ‚Mimics‘ bekannt sind.

Das Dumme ist nur, dass er keine Ahnung vom Kämpfen hat – und dementsprechend schnell den unglaublich zähen Monstern der Gegenseite zum Opfer fällt.

Was wie der kürzestmögliche Film über eine gescheiterte Gegenmaßnahme klingt wächst sich aber schnell zu einer spannenden Metamorphose aus; lernt der Major doch mit jeder neuen Reinkarnation mehr über Taktik und Kampf. An der Seite der Heldin der Streitkräfte macht er sich schließlich daran den Außerirdischen den Gar aus zu machen.

Technik, Technik, Technik

Es ist gar nicht so einfach dutzende Menschenleben in einen einzigen Film zu packen. Allein die Frage, wie man das auf der Leinwand (bzw nunmehr dem Bildschirm) darstellen möchte hat sicher eine Menge Köpfe zum Rauchen gebracht.

Das Design der Aliens ist sehenswert und von großer Kreativität geprägt. Jede Bewegung dieser Monster wirkt wie ein Haufen Tentakel ohne Wasser – ohne dabei je den Eindruck zu erwecken zufällig zu sein.

Auch das Zusammenspiel der beiden Hauptfiguren ist sensationell gut gelungen – und die großen logischen Fehler bleiben aus. Alles (vielleicht mit Ausnahme des Schlusses – aber sei’s drum) klärt sich auf und klingt dabei durchaus plausibel. Oder zumindest so gut ausgeklügelt, als dass der Zuschauer gar kein großes Interesse daran entwickelt die Plotholes und Fehler aufzudecken.

Fazit

Mit „Edge Of Tomorrow“ hat Netflix einen tollen Science Fiction / Fantasy Streifen online gestellt, den ich auf jeden Fall empfehlen möchte. Nicht nur als Lückenbüßer für Abende, an denen man ein wenig Action benötigt. Der Film hat alles, was es für einen Popcorn-Kinoabend benötigt.

Ran an die Glotze.

Der Trailer


Anmerkungen

Das Titelbild entstammt einem Poster zum Film und ist als solches Eigentum von Warner Bros

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Viel Erfolg in der kommenden Zombie-Apokalypse! Wer meinen (einschlägigen) Buchempfehlungen folgt, der hat Chancen. Allen anderen kann ich nur empfehlen als Zeichen des Widerstands wenigstens nicht lecker zu schmecken. :)

2 Comments

Click here to post a comment

Dein Senf:

Goodreads

Werbung

Goodreads Challenge 2017

2017 Reading Challenge

Sinn has read 0 books toward his goal of 80 books.
hide
%d Bloggern gefällt das: