JDTB16 Projekte & Challenges

Das Jahr des Taschenbuchs #11

Das Ende der Welt, wie wir sie kannten. In zwei Sachbuch-Taschenbüchern bereit für die Apokalypse. :D
header_jahr_des_taschenbuchsDas Jahr des Taschenbuchs 2016

Wer noch nicht weiß, wie das Jahr des Taschenbuchs funktioniert: die genauen Regeln könnt Ihr gerne hier nachlesen – wichtig ist aber, dass einmal im Monat ein Post über die Neuerwerbungen gemacht wird. Genau so einen Post habt Ihr nun vor Euch. 😀

Das Ende der Welt als Taschenbuch

Natürlich ist es nicht ungewöhnlich, dass ich Bücher über das Ende der Welt lese. Zugegeben. Aber diesmal ist es doch ein wenig anders – so sind die von mir diesmal gewählten Bücher aus dem Sachbuch-Bereich!

Da hätten wir, zum Einen, das „Handbuch für den Neustart der Welt“. Denn eines ist sicher – auch Postapokalyptisch hätte ich gerne die Möglichkeit mich zu duschen und unflätige Texte für die Nachwelt zu hinterlassen. Das heißt dann wohl, dass man lernen muss Seife und Papier herzustellen. Und sollte das nicht klappen (schließlich bin ich handwerklich nicht besonders geschickt), habe ich noch immer die Kenntnis darüber, was mit der Welt nach unserem Ableben passiert.

In „Die Welt ohne uns“ wird nämlich erklärt, was von unseren Fertigungsanlagen, Rechenzentren und Quietscheentchenfabriken der Welt passiert, sobald sie keiner mehr benutzt. Und obwohl ich mir eine Welt ohne Quietscheentchen furchtbar vorstelle, stelle ich mir dieses Buch spannend vor. 😀

Handbuch für den Neustart der Welt

dashandbuchfuerdenneustartderweltWas wissen wir eigentlich wirklich über die grundlegenden Kulturtechniken unserer hochentwickelten Zivilisation? Wir sind von Technologie umgeben, die wir kaum verstehen – geschweige denn nachbauen könnten. Im Falle einer globalen Katastrophe: Wer wüsste schon, wie man Nahrungsmittel haltbar macht, Strom erzeugt, Getreide anbaut oder so alltägliche Dinge wie Glas, Papier und Seife herstellt? Wer wäre in der Lage, einen einfachen Motor, ein Funkgerät oder ein Mikroskop zusammenzubasteln? Könnten wir unsere Welt von Grund auf neu errichten? Welche Kenntnisse sind unbedingt nötig für einen Neuanfang?

Für alle, die es wissen wollen, kommt hier ein Weltuntergang, der Spaß macht: Lewis Dartnell liefert die Blaupause für den Start einer neuen Zivilisation – indem er beschreibt, was unsere gegenwärtige Zivilisation und Technik in ihrem Grunde und auch ganz konkret ausmacht. Ein Buch, das den Entdecker, Tüftler und Macher in uns weckt.

Text ©Rowohlt Verlag
Link zur Website des Verlags

Die Welt ohne uns

dieweltohneunsWas bleibt von dem, was Menschen geschaffen haben ? von Häusern, Städten, Industrieanlagen?

Was wäre, wenn wir Menschen von einem Tag auf den anderen verschwinden würden? Zum Beispiel morgen. Ein ungeheures Gedankenexperiment! Alan Weisman entwirft das Szenario einer unbevölkerten Erde – gestützt auf das Wissen von Biologen, Geologen, Physikern, Architekten und Ingenieuren und mit atemberaubender Phantasie. Schritt für Schritt vollzieht Weisman nach, wie die Natur unseren Planeten zurückerobert, und führt dem Leser dabei zweierlei vor Augen: was der Mensch in Jahrtausenden zu schaffen vermochte und über welch unerhörte Macht die Natur verfügt.

Text ©PIPER Verlag
Link zur Website des Verlags

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Viel Erfolg in der kommenden Zombie-Apokalypse! Wer meinen (einschlägigen) Buchempfehlungen folgt, der hat Chancen. Allen anderen kann ich nur empfehlen als Zeichen des Widerstands wenigstens nicht lecker zu schmecken. :)

Add Comment

Click here to post a comment

Dein Senf:

Goodreads

Werbung

Goodreads Challenge 2017

2017 Reading Challenge

Sinn has read 0 books toward his goal of 80 books.
hide
%d Bloggern gefällt das: