Aus dem Netz

3 Verlage, die das Nerd-Herz höher schlagen lassen

Es gibt sooooo viele spannende Verlagsprogramme. So viele. Aber echt. Drei (-einhalb) Verlage, die mir in letzter Zeit besonders ans Herz gewachsen sind, möchte ich Euch hier vorstellen. Ihr dürft Euch gern jederzeit mit eigenen Nerd-getesteten Verlagen revanchieren! :D

Es gibt eine Menge Verlage, da draußen…

Früher war es ja noch so: Ein Verlag – eine Linie. Wenn man ein Buch zB. aus dem Hause Rowohlt in Händen hielt, dann konnte man sich sicher sein, dass er „literarisch wertvoll“ war. Neben den „ganz tollen“ Verlagen gab’s eine Menge Mittelfeld und „Schund“. Unter „Schund“ verstand man – neben Comics, versteht sich – auch das Gegenteil von „literarisch wertvoll“.

Heute rümpfen sich, zum Glück, weit weniger Nasen über dem „Schund“. Meine ganz bestimmt nicht. Deshalb möchte ich hier 3 Verlage vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder kennt – die aber jeder kennen sollte. Besonders, wenn man auf Apokalypsen oder irre, außerirdische Telefonzellenbesitzer steht, sollte man sich den einen oder anderen ansehen. 🙂

revival5-cover_neu„Revival“ zählt zu meinen Lieblingsserien

Die Nerd-Zentrale: Cross Cult

Egal ob Comic oder Roman – alles, was sich rund um die nerdigsten Sendungen auf diesem Planeten so tummelt ist vertreten. Gut … vielleicht nicht alles – aber eine ganze Menge. Doctor WhoStar Trek, The Walking Dead, Revival, James Bond und eine ganze Menge mehr findet sich im Programm des Verlags.

Die Produktionen sind liebevoll umgesetzt und der Verlag wirklich bemüht das Beste aus dem Material herauszuholen – da werden gerne auch mal die Fans vorab befragt wie etwas umgesetzt werden sollte (die Site „Star Trek Romane“ wird von Cross Cult betreut).

Ein einziger Minuspunkt für den Verlag ist seine anachronistische Herangehensweise an andere EU-Staaten, namentlich Österreich. Würde ich direkt beim Verlag bestellen, so würde mich das sensationelle € 18.00 kosten! Das einen ’stolzen Preis‘ zu nennen hieße die Aussage bereits als Untertreibung zu qualifizieren. Und Österreich unter „Restliche EG-Staaten“ einzuordnen grenzt an einen Fauxpas – schließlich dürfte es der potenziell größte Markt innerhalb der Union sein. Überhaupt. EG. Technisch korrekt und doch dermaßen ungewöhnlich, dass man hinterfragen möchte wie es dazu gekommen ist.

€ 30.- in die Schweiz werde ich nicht weiter kommentieren. Das ist jenseits von Gut und Böse.

Ich schweife ab – tolle Bücher. 😀

Link zum Cross Cult Verlag

luzifer verlagDer Luzifer-Verlag hat seine Nische gefunden. Und sein Design.

Luzifer Verlag

Der „Luzifer Verlag“ ist nicht nur der Verlag mit dem spannendsten Namen, sondern auch ein echter Spezialist für harte Action. Zugegeben: Die „Hohe Literatur“ werdet Ihr dort nicht finden – dafür aber jede Menge Weltuntergang, Horror und Trash vom Feinsten. Mit dabei ist auch die eine oder andere schwer unterschätzte Perle des Genres (äh … der Genres?).

Besonders beeindruckt mich immer wieder die Liebe zum Detail. Vor allem bei der Cover-Gestaltung. Ich glaube fest, dass man Bücher mancher Verlage schon alleine auf Grund der Optik erkennt – noch lange bevor man die Logos darauf sieht. Ein Buch aus dem Luzifer-Verlag hat stets eine eigentümlich bedrückende, harte und trostlose Atmosphäre.

Aber macht Euch am Besten selbst ein Bild!

Link zum Luzifer-Verlag

zombies_nechronologien_01_coverDie „Zombies“-Serie spielt in Europa! Allein dafür muss man den Verlag ja wohl lieben, oder? 😀

Splitter Verlag

Was (der Comic-Part von) Cross Cult für amerikanische Serien, ist der Splitter Verlag für den frankobelgischen Raum. Oder vielmehr für Comics im entsprechenden Stil. Zumindest kommt es mir so vor.

Wie auch immer: Die Alben aus dem Hause Splitter sind oft sofort zu erkennen. Nicht wie beim Luzifer-Verlag der Cover wegen (dazu ist das Programm auch viel zu bunt), sondern vielmehr vom Format her. Die Alben sind groß gedruckt und machen sich wunderbar im Bücherregal – unter der Voraussetzung, dass die Fächer hoch genug sind. 😉

Ich persönlich bin zum Beispiel stolzer Besitzer der Reihe Zombies und Zombie Necronologien, auf deren Fortsetzung ich dzt warte.

Einen Extrapunkt bekommt der Verlag übrigens auch wegen seines Ablegers / Imprints (?) „Toonfish“. Dort werden witzigere Titel und (Kinder-) Klassiker wie die Schlümpfe verlegt.

Link zum Verlag (Splitter)

Link zum Verlag (Toonfish)

Die Cover der gezeigten Publikationen sind Eigentum der jeweiligen Verlage.

Das Titelbild stammt von „All-Free Download“ und befindet sich in der Public Domain.

About the author

DerSinn

Sinn ist Vater zweier Kinder, Buchhändler und jemand, der nicht gern von sich selbst in der dritten Person schreibt. Manchmal muss er das aber - und dann versucht er sich in eine Art Subtext zu retten, den nicht alle immer gut verstehen.

Viel Erfolg in der kommenden Zombie-Apokalypse! Wer meinen (einschlägigen) Buchempfehlungen folgt, der hat Chancen. Allen anderen kann ich nur empfehlen als Zeichen des Widerstands wenigstens nicht lecker zu schmecken. :)

6 Comments

Click here to post a comment

Dein Senf:

  • Schön, dass diese mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsenen Verlage mehr Beachtung erhalten. 🙂
    Übrigens ist da ein kleiner Tippfehler: „Deshalb möchte ich hier 5 Verlage vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder kennt…“

    • Danke für den Hinweis. Es scheint sich hier allerdings weniger um einen Tippfehler zu handeln als um ordinäre Blödheit. Ich finde den Fehlern nämlich nicht. 😀

      Kannst Du mir helfen?

      • Hi. Der 2. Grosse Absatz, da werden 5 Verlage erwähnt: „Heute rümpfen sich, zum Glück, weit weniger Nasen über dem „Schund“. Meine ganz bestimmt nicht. Deshalb möchte ich hier 5 Verlage vorstellen, die vielleicht noch nicht jeder kennt – die aber jeder kennen sollte. Besonders, wenn man auf Apokalypsen oder irre, außerirdische Telefonzellenbesitzer steht, sollte man sich den einen oder anderen ansehen. „

        • HUCH – Danke! Das wäre ja der klassische Gebrauchtwagenhändler-Gag. 5 versprechen, 3 liefern. 😀

          Danke jedenfalls! 🙂

  • Wenn Dir die Graphic Novels von Splitter gefallen, schaue dir mal die von Jacoby&Stuart an. Insbesondere die drei Holmes-Bände sind absolut empfehlenswert.

Goodreads

Werbung

Goodreads Challenge 2017

2017 Reading Challenge

Sinn has read 0 books toward his goal of 80 books.
hide
%d Bloggern gefällt das: